Home

  

20. September 2019 - Brandeinsatzübung in der Volks- und Hauptschule Auersthal

[gepostet am 22.09.2019 19:32]

Übung/ Am Freitag, dem 20. September 2019 wurde für den Ernstfall in der Volks- und Hauptschule Auersthal geübt. Es ist nicht nur wichtig, dass die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wissen wie sie im Ernstfall vorgehen müssen, sondern auch das Lehrpersonal und die Schülerinnen und Schüler sollen auf den Ernstfall vorbereitet sein.

Beim Eintreffen der örtlichen Feuerwehr konnte sich bereits der Großteil der Schülerinnen und Schüler samt Lehrpersonal auf dem für den Brandfall vorgesehenen Sammelplatz einfinden. Einige Schülerinnen und Schüler konnten sich aufgrund der fortgeschrittenen Rauchentwicklung nicht selbstständig ins Freie retten. Als die vermissten Personen vom  Atemschutztrupp lokalisiert werden konnten, wurden diese mittels Fluchthaube sicher aus dem Gefahrenbereich befördert.

Für alle beteiligten Personen, war es eine sehr lehrreiche Übung, die hoffentlich nie zum Ernstfall wird.

 


 mehr 

  

09. September 2019 - Gesamtübung

[gepostet am 22.09.2019 19:18]

Übung/ Im Rahmen der am Montag, dem 09. September 2019 durchgeführten Gesamtübung am Zeltplatz in Auersthal wurden zwei unterschiedliche Einsatzszenarien ausgearbeitet. Um im Ernstfall auch reibungslos und schnell arbeiten zu können, werden regelmäßig Übungen durchgeführt. 

Die Übungsannahme war zwei verunfallter PKW mit mehreren eingeklemmten Personen. Übungsaufgabe war die Brandbekämpfung sowie Menschenrettung unter Einsatz des hydraulischen Rettungssatzes. Bei der anschließenden Übungsbesprechung, wurden die einzelnen Eindrücke der Einsatzkräfte ausgetauscht, sowie etwaige Verbesserungsmaßnahmen festgehalten.

Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Auersthal bedankt sich bei allen Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme!

 



  

13. September 2019 - Grenzüberschreitende KHD Übung

[gepostet am 22.09.2019 19:06]

Übung/ Eine enge Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren über die Staatsgrenzen hinaus ist wichtig, da beispielsweiße das Thema Waldbrand die Feuerwehren europaweit fordernt. Daher fand am Freitag, dem 13. September eine grenzüberschreitende KHD Übung im Raum Breclav statt, bei der die KHD Züge Mistelbach und Gänserndorf ebenfalls teilnahmen. Angenommen wurde ein Waldbrand nahe der österreichischen Staatsgrenze. Auch einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Auersthal nahmen an der Übung teil. Die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert und das Übungsziel konnte erfolgreich erreicht werden.

 



  

20. Mai 2019 - Schadstoffübung

[gepostet am 21.05.2019 18:55]

 

Ausbildung/ Am gestrigen Montag stand eine gemeinsame Übung mit dem Schadstoffzug Gänserndorf, bestehend aus den Feuerwehren Auersthal, Groß-Schweinbarth und Schönkirchen Reyersdorf am Programm. Schwerpunkt dieser Übung war das Abdichten Leck gewordener Rohrleitungen. In einem Stationsbetrieb konnten die Kameraden die verschiedensten Abdichtmaterialien ausprobieren und deren Anwendung üben.

 

Übungsteilnehmer:

FF Auersthal

FF Schönkirchen-Reyersdorf

FF Groß-Schweinbarth

 



  

06. Mai 2019 – Technische Gruppenübung

[gepostet am 09.05.2019 10:45]

Übung/ Im Rahmen der am Montag, dem 06. Mai 2019 durchgeführten technischen Gruppenübung am Bauhofgelände in Auersthal wurde von den beiden Gruppenkommandanten der dritten und vierten Gruppe, LM Martin Glasl und HBM Franz Edelhofer folgendes Übungsszenario ausgearbeitet, um im Ernstfall reibungslos und schnell arbeiten zu können.

Die Übungsannahme war ein Auffahrunfall mit drei Verletzten, teils eingeklemmten Person im Fahrzeug. Die Mulde wurde zunächst gesichert und die verletzten Personen unter Einsatz des hydraulischen Rettungssatzes aus dem Fahrzeug befreit. Im Anschluss wurde der richtige Einsatz des neu zugekauften Hebekreuzes und der Transportrollen geübt.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung, wurden die einzelnen Eindrücke der Einsatzkräfte ausgetauscht, sowie etwaige Verbesserungsmaßnahmen festgehalten.

 

Eingesetzte Kräfte:

9 Mitglieder der FF Auersthal

RLF Auersthal

LFW Auersthal

 



  

22. Februar 2019 – Schulung - Einsatzmaßnahmen bei Unfällen mit Elektroautos

[gepostet am 03.03.2019 17:36]

 

Ausbildung/ Gemeinsam mit unseren Nachbarwehren Schönkirchen-Reyersdorf und Groß Schweinbarth fand am Freitagabend, dem 22. Februar 2019 eine E-Auto Schulung im Feuerwehrhaus Auersthal statt. Die Schulung gliederte sich in zwei Abschnitte, zunächst wurden den Mitgliedern theoretische Grundlagen zu Aufbau, Leitungen und einsatzrelevanten Infos vermittelt. Im Anschluss wurde das in der Theorie angeeignete Wissen auch in der Praxis an den verschiedensten Elektroautomodellen wie beispielsweise Tesla, vorgeführt. Auersthal übernahm eine Vorreiterrolle auf dem Weg in eine abgasfreie Zukunft, und die Anzahl an Kraftfahrzeugen, die ohne fossile Energiequellen auskommen, steigt konstant. Daher ist es umso wichtiger, dass unserer Mitglieder für den Ernstfall gerüstet sind.

 



  

27. Oktober 2018 - Abschnittsübung bei der Firma Ardo in Groß Enzersdorf

[gepostet am 27.10.2018 16:36]

Ausbildung / Im Rahmen der Abschnittsübung des Feuerwehrabschnitts Groß Enzersdorf wurde am heutigen Samstag neben zahlreichen anderen Feuerwehren auch der Schadstoffzug Gänserndorf eingeladen, bestehend aus der Feuerwehr Schönkirchen Reyersdorf, Groß Schweinbarth und Auersthal.

Übungsannahme war ein Brand bei der Firma Ardo in Groß Enzersdorf sowie ein Austritt von Ammoniak. Der Schadstoffzug des Bezirks Gänserndorf rüstete sich dem Gefahrenpotential entsprechend mit der Schutzstufe 3 aus. Da die Absperrmaßnahmen von den bereits anwesenden Feuerwehren durchgeführt wurden, konnte der Schadstofftrupp umgehend mit der Abddichtung der leck gewordenen Rohrleitung beginnen. Nachdem die Gefahr gebannt war und die Maßnahmen zur Dekontaminierung abgeschlossen waren, konnte die Übung beendet werden.

Der Schadstoffzug des Bezirks Gänserndorf darf sich auch an dieser Stelle nochmals für die Einladung zur Übung bedanken.

 



  

19. Oktober - Zugsübung am Auersthaler Bauhof

[gepostet am 21.10.2018 09:55]

Ausbildung / Bei der Zugsübung am vergangenen Freitag gab es zwei Themenschwerpunkte. Einerseits wurde der Umgung mit dem hydraulischen Rettungssatz sowie die einzelnen Möglichkeiten der Rettung von eingeklemmten Personen aus verunfallten Fahrzeugen erprobt. Zeites Thema der Übung war das Abseilen / Retten aus Höhen und Tiefen.



  

13. Oktober 2018 - Schadstoffviertelübung

[gepostet am 14.10.2018 19:09]

Übung/ Die Schadstoffzüge des Weinviertels probten am 13. Oktober 2018 den Ernstfall. Die jährlich stattfindende Großübung fand heuer im Bezirk Korneuburg statt. Übungsobjekt war die Fa. Esarom - ein Produktionsunternehmen für Aromastoffe, in Oberrohrbach. Übungsannahme waren mehrere Austritte von Chemikalien mit verletzten Personen bzw. der Entstehung eines Brandes. Nachdem die Erstmaßnahmen durch die örtliche Feuerwehr gesetzt wurden, rückten die Spezialkräfte aus den Bezirken Horn, Hollabrunn, Korneuburg, Mistelbach und Gänserndorf an, um die weiteren Übungsvorgaben abzuwikeln. Rund 150 KameradInnen von mehr als 20 Feuerwehren, sowie das Rote Kreuz und die Exekutive nahmen an dem Einsatzszenarion teil.



  

26. Mai 2018 - Großübung in Matzen

[gepostet am 03.06.2018 21:47]

Übung/ Zwanzig Fahrzeuge und 125 Kameradinnen und Kameraden aus dem Bezirk Gänserndorf haben am Samstag, dem 26. Mai 2018 für den Ernstfall geübt. Übungsannahme war ein Großbrand in der Neuen Mittelschule in Matzen, ein Mann mit Selbstmordandrohung am Dach, sowie ein Bombenalarm und ein Unfall mit einem Gefahrengut-Transporter. Menschenrettung mit schwerem Atemschutz wurde ebenso geübt wie der Einsatz von Wärmebildkameras zur Ortung der vermissten Personen. Insgesamt mussten 43 Personen, teilweise verletzt, geborgen und an das Rote Kreuz Gänserndorf zur weiteren Versorgung übergeben werden. 

(Bild: NÖN)



  

28. April 2018 - Ausbildungsprüfung Atemschutz

[gepostet am 28.04.2018 20:25]

Ausbildung / Nach intensiver Vorbereitung traten am heutigen Samstag, 13 Kameraden der Feuerwehr Auersthal und acht Kameraden der Feuerwehr Groß-Schweinbarth vor die strengen Augen des Prüferteams unter der Leitung von BM Wolfgang Rappl zur Ausbildungsprüfung Atemschutz an.

Die Teilnehmer mussten ihr Können in den vier Disziplinen Ausrüsten, Personensuche, Hindernisstrecke sowie Geräteversorgung unter Beweis stellen. Die engen Zeitvorgaben erfordern eine intensive Vorbereitung durch die Teilnehmer und bewirken, dass auch im Ernstfall unter Stress jeder Handgriff sitzt.

Erstmals absolvierten FT Gerhard Felber und OFM Martin Vogl die Ausbildungsprüfung Atemschutz in der Stufe Bronze. Auch FT Andreas Kowatsch, LM Klaus Möstl, OFM Florian Schuster, HFM Johannes Marchart sowie LM Werner Hofer stellten sich der Herausforderung in der Stufe Silber. Besonders stolz sind wir auf die ersten sechs Kameraden die sich der Stufe Gold gestellt haben, dazu zählen ABI Peter Würrer, HBI Wolfgang Matzner, OFM Johannes Reithofer, LM Martin Glasl, BM Michael Möstl und OLM Christian Kaiser. Alle Teilnehmer bestanden die Ausbildungsprüfung mit Bravour.

Erstmals in der Geschichte der Feuerwehr Auersthal halten mit ABI Peter Würrer und HBI Wolfgang Matzner Mitglieder mit dieser 12. und letzten Prüfung je 4x die Höchststufe Gold: Ausbildungsprüfung Atemschutz Gold, Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz Gold, Ausbildungsprüfung Löscheinsatz Gold und das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold.

Bezirkskommandant Stellvertreter BR Robert Jobst überzeugte sich ebenfalls von den Leistungen und gratulierten allen Teilnehmern zur bestandenen Ausbildungsprüfung. 

Herzliche Gratulation nochmals an alle Teilnehmer!

 


 mehr 

  

14.April 2018 - Grenzüberschreitende Schadstoffübung

[gepostet am 19.04.2018 13:03]

 

Übung/ Am 14. April 2018 fand eine großangelegte Schadstoffübung in Hohenau statt. Neben dem Schadstoffzug des Bezirkes nahmen auch Feuerwehren aus der Slowakei und Tschechischen teil. Auch die Feuerwehr Auersthal durfte an dieser spannenden Übung teilnehmen. Drei verschiedene Übungsszenarien galt es zu bewältigen. Nach der Begrüßung durch Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker und einer kurzen Vorstellung der Übungsbeobachter und der Delegation aus den beiden Nachbarländern, erfolgte um 09:00 Uhr die Alarmierung der FF-Hohenau zu einem Schadstoffeinsatz. Weiters wurden die Schadstoffeinheiten aus dem Bezirk sowie den Nachbarländern nachalarmiert. Der Auftrag war die "beschädigten" Behälter abzudichten, eine Ausbreitung verhindern, sowie Messungen durchführen. Übungsobjekt war ein Traktor mit Anhänger, auf dem sich die Behälter mit gefährlichen Stoffen befanden. Auch ein Dekontaminationsplatz wurde errichtet, wo die Schutzanzüge gereinigt wurden.

Die grenzüberschreitende Übung fand bei allen Beteiligten großen Anklang. Lobende Worte gab es bei der anschließenden Übungsbesprechung im Feuerwehrhaus an BSB Viktor Böhm und die FF-Hohenau unter der Führung von HBI Philipp Kuril für die Ausarbeitung und Durchführung der Übung, sowie an alle beteiligten Schadstoffeinheiten. Da im Ernstfall Schadstoffe nicht vor Grenzen halt machen, ist es wichtig, auch für länderübergreifende Szenarien gewappnet zu sein und das gelingt nur durch gemeinsame Übungen und gemeinsames Handeln!

(Bild und Text: Freiwillige Feuerwehr Hohenau)

 



  

08. April 2018 – Wissenstest und Wissentestspiel in Engelhartstetten

[gepostet am 10.04.2018 22:33]

Am 08. April 2018 fand der Wissenstest sowie das Wissenstestspiel in Engelhartstetten statt.

Das Wissenstestspiel für die unter 12-Jährigen wurde in mehrere Stationen in den Disziplinen Bronze und Silber organisiert. Fabian Aichinger, Stefan Fürhacker, Philipp Hager, Jakob Fürhacker, Florian Berthold, Nils Frühwirt, Riccardo Kisics und Annika Vock haben dies mit Bravour bestanden.

Sehr stolz sind wir auch auf, Klemens Stöger, Miriam Duma und Akram Bensahili, die den Wissentest ebenfalls positiv absolviert haben.
Ein großes Dankschön an dieser Stelle gebührt den Jugendbetreuern der Freiwilligen Feuerwehr Auersthal, die die TeilnehmerInnen entsprechend auf die Aufgaben vorbereitet haben.

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen sehr herzlich.

 



  

09. April 2018 - Technische Gesamtübung

[gepostet am 10.04.2018 10:31]

 

Übung/ Im Rahmen der am Montag, dem 09. April 2018 durchgeführten technischen Gesamtübung am Bauhofgelände in Auersthal wurden zwei unterschiedliche Einsatzszenarien ausgearbeitet. Um im Ernstfall auch reibungslos und schnell arbeiten zu können, werden regelmäßig Übungen durchgeführt.

Die Übungsannahme war ein verunfallte PKW mit eingeklemmter Person, der seitlich zum Liegen kam. Die Schwierigkeit für die Einsatzkräfte war die Ausgangslage des PKWs sowie die Übungsvorgabe, keine Verwendung von Schere und Spreizer. Dementsprechend wurde mittels Brecheisen und Blechschere die Türe geöffnet um zur verletzen Person zu gelangen.

Der zweite PKW, kam am Dach zum Liegen mit ebenfalls einer eingeklemmten Personen. Das Fahrzeug wurde zunächst mit Hilfe von Hebekissen angehoben und die verletzte Person wurde unter Einsatz des hydraulischen Rettungssatzes aus dem Fahrzeug befreit.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung, wurden die einzelnen Eindrücke der Einsatzkräfte ausgetauscht, sowie etwaige Verbesserungsmaßnahmen festgehalten.

Als Dankeschön für die Teilnahme wurden die KameradInnen von den beiden Ehrenmitgliedern BGM Ing. Erich Hofer sowie Gastwirt Felix Sommer jun. verköstigt. Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Auersthal bedankt sich bei allen Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme.

 

Eingesetzte Kräfte:
RLF, LFW, WLF, MTF und Last Auersthal mit 32 Mann

 


 mehr 

  

27. Oktober 2017 - Einsatzübung

[gepostet am 29.10.2017 15:28]

Übung/ Freitagabend fand eine technische Einsatzübung am Schloßplatz in Bockfließ statt. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Bockfließ und dem Roten Kreuz Gänserndorf wurde für den Ernstfall geübt.

 Übungsannahme war ein Verkehrsunfall eines Linienbuses, der seitlich zum Liegen kam. Nach dem Eintreffen wurde seitens der Feuerwehr Auersthal die Einsatzleitung errichtet. Gemeinsam mit dem Roten Kreuz und unter Einsatz des hydraulischen Rettungssatzes wurden die verletzten Insassen aus dem Bus gerettet und dem Roten Kreuz übergeben, um die entsprechende Erstversorgung sicher zu stellen. Unter den verletzten Personen waren auch Kleinkinder und Schwerverletzte.

Im Anschluss an die Menschenrettung wurden die Verkehrswege wieder freigemacht. Die Verköstigung der über 50 Kameraden erfolgte im Anschluss an die Übung im Feuerwehrhaus Bockfließ.

 Bei der abschließenden Übungsbesprechung, wurden die einzelnen Eindrücke der Einsatzkräfte ausgetauscht, sowie etwaige Verbesserungsmaßnahmen festgehalten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an ABI Alois Brenner, UAKDT HBI Christian Schantl und OBI Roman Hirschvogel.

 

Eingesetzte Kräfte:
RLF, LFW, MTF und Last Auersthal mit 31 Mann

FF Bockfließ

Rotes Kreuz Gänserndorf


 mehr 
 alle Beiträge anzeigen
Banner Bild