Home

Ein glückliches neues Jahr erleben!

Es ist für die Betroffenen ein schlechter Jahresanfang, wenn sich das Läuten der Neujahrsglocken mit den durchdringenden Signalen der Martinshörner der Feuerwehr mischen.

Häufig sind Brände, die durch Leichtfertigkeit und mangelnde Sorgfalt beim Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ausgelöst werden, Anlaß für diese Feuerwehreinsätze.

Alljährlich zum Jahreswechsel ereignen sich zahlreiche Unfälle mit Feuerwerkskörpern, die nicht nur große Brandschäden hervorrufen, sondern auch zu schweren Verletzungen von Menschen führen.

Übrigens: Nehmen Sie bitte Rücksicht auf Tiere, die sehr unter dem lauten Knall explodierender Feuerwerkskörper leiden.

Für Ihre Sicherheit

Zünden Sie Silvesterraketen oder andere Feuerwerkskörper nie in der Nähe von Gebäuden mit brennbaren Außenwänden oder brennbarem Inhalt an Richten Sie die „Abschussrampe" (leere Flaschen) so aus, dass die Flugbahn nicht in die Nähe von Menschen oder Gebäuden führt.

Die Abschussrampe für Raketen muß fest verankert und senkrecht nach oben ausgerichtet werden Vermeiden Sie, dass Feuerwerkskörper in die Hände von Kindern und Jugendlichen gelangen, soweit letzteren dies gesetzlich verboten ist.

Machen Sie alkoholisierte Personen auf die Gefahren aufmerksam oder hindern Sie sie daran, Feuerwerkskörper in gefährlicher Nähe zu brennbaren Stoffen bzw. zu Gebäuden zu zünden.

Falls trotz aller Vorsicht doch etwas passiert und ein Brand nicht mehr gefahrlos selbst zu löschen ist, rufen Sie sofort die Feuerwehr unter der Notrufnummer 122. Bei verletzten Personen leisten Sie bitte Erste Hilfe und verständigen sofort den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 144.

Banner Bild